Auswahl aus der Bilderflut – Smartsammlungen im schnellen Einsatz

Oft erstelle ich an vielen Stellen Bilder. Auf der private Grillparty, bei einem Auftragsevent, bei einem Portrait-Shooting und immer wieder sichte ich die Bilder um zum Beispiel dem Kunden eine Auswahl zur Verfügung zu stellen. 

Um sich selbst nicht durcheinander zu bringen und auch im Nachhinein noch den Überblick zu behalten nutze ich das Bewertungssystem von Lightroom in Verbindung mit Smartsammlungen.

Smartlsammlungen habe ich in meinem vorherigen Beitrag schon erklärt. Diese intelligenten kleinen Dinger haben die tolle Eigenschaft sich selbst zu aktualisieren, sobald eines der Bilder eine entsprechende Eigenschaft aufweist. Bei mir dann eben die Bewertungen.

In meinem Video zeige ich, wie man auf einfache Art und Weise eine Auswahl aus Bildern treffen kann ohne die dahinterliegende Ordnerstrukrut anzufassen und so auch gleich den Überblick behält.

Viel Spaß beim schauen und lasst es euch gut gehen.

 

Source: bodemotion

Eine Smarte Sammlung in Lightroom erstellen

„Smart“ muss heute fast alles sein – auch wenn die wenigsten wohl keine eindeutige Erklärung dazu haben. Smartsammlung bietet Lightroom aber schon heute um der steigenden Flut an Bildern herr zu werden und sich selbst noch coolere Möglichkeiten zu bieten sich selbst zu organisieren.

Dabei sind Smartsammlungen innerhalb von Lightroom sozusagen intelligente Sammlungen, welche mit den Informationen arbeiten die versteckt in den Bildern vorhanden Sind. Blende, Verschlusszeit, ISO, Brennweite und noch viel mehr kann herangezogen werden um eine automatisch aktuell gehaltene Sammlung in Lightroom zu erstellen.

In meinem Video zeige ich, wie man sich eine solch tolle Sammlung erstellt und wie das ganze dann aussieht. Viel Spaß beim gucken.

 

Source: bodemotion

Selfmade Wasserstativ für die Aktioncam

Wer von euch hat eine Aktioncam? Wie nutzt ihr sie?

Ich finde diese Dinger total klasse, habe sie aber bisher immer „aus der Hand genutzt“. Das ist zwar schon richtig cool und macht Spaß, aber mehr geht halt immer!

In meinem neuen Video zeige ich euch, wie ihr ohne weitere Kosten und auf einfachem Weg ein Wasserstativ baut.
So seid ihr in der Lage coole Aufnahmen auf buchen, Flüssen und so weiter zu machen oder einfach nur die Landschaft von einem Ruhigen See aus zu filmen.

Hammer! Ich werde definitiv mehr von diesen Aufnahmen machen, sobald sich die Möglichkeit ergibt.
Ich freue mich wie immer auf euer Feedback!

 

Source: bodemotion

Wasserzeichen auf den Bildern in Lightroom

Immer wieder taucht es in Foren auf: viele Menschen sind ziemlich gut ausgestattet was Kamera, Objektive oder Software am Rechner angeht. Doch an den einfachen Dingen scheitert es.

„Wie bekomme ich ein Wasserzeichen auf meine Bilder“ lautet eine oft gestellte Frage. Grund genug um sich einmal hinzusetzen und eine Anleitung in Form einen Screencasts zu machen.

In meinem Video zeige ich anhand von Adobe Photoshop Lightroom, wie man Wasserzeichen auf seine Bilder bekommt und welche weiteren Möglichkeiten man noch so dabei hat.

Ich freue mich über Feedback an info@bodemotion.de und natürlich wünsche ich viel Freude beim ausprobieren.

 

Source: bodemotion

Tolle Aufnahmen beim nächsten Partybesuch

Ihr seid vermutlich auch immer derjenger, der die Kamera auf den Familienfesten dabei hat. Irgendwie kann man sich auch nicht davon lösen und so fühl man sich schnell verantwortlich dafür, dass alle wichtigen Momente und Emotionen festgehalten werden.

Seit einiger Zeit nutze ich eine ganze andere Methode, um einfach, schnell und entspannt tolle Bilder auf Familienfesten, Feiern und kleineren Events zu erlangen.

Ich stelle meine Kamera mit maximal reduzierten Möglichkeiten auf den Tisch und greife so immer schnell ein, wenn es was zu fotografieren gibt. Auch gebe ich die Einstellungen vor und kann so auch anderen Gästen zumuten Bilder zu machen.

Das Ergebnis sind andere Blickwinkel, schnelle Ergebnisse und vor allem bekommt man noch was von der Feier mit, weil man nicht ständig mit der Kamera hantieren muss :).

In meinem Video habe ich ein paar Dinge dazu zusammengefasst. Viel Spaß beim ansehen und lasst es euch gut gehen.

 

Source: bodemotion

Ich packe meine Tasche – Reisefotografie

Immer wieder begibt man sich aus den unterschiedlichsten Gründen auf Reisen. Derjenige der dabei auch noch fotobegeistert ist, wird jedes Mal gefordert sich gedanken über seine Ausrüstung zu machen.

In den letzten Jahren habe ich immer den Weg gewählt einfach alles mitzunehmen. Das hatte natürlich einen erheblich volleren Kofferraum zur Folge. Gebraucht habe ich es nie. Daher habe ich mich damit Beschäftigt, wie es die Jungs und Mädels der National Geographics so machen und habe meine Auswahl wesentlich enger getroffen. Mit einem super Nebeneffekt.

Durch die festgelegte Bandbreite an Möglichkeiten fokusiert man sich automatisch mehr auf das zu erstellen Bild, als auf den Einsatz des „richtigen“ technischen Equiptments.

Weiter kann man sich sogar noch eine Aufgabe setzen und so seine Fertigkeiten weiter schulen und ausbauen. Im Ergebnis habe ich wesentlich bessere Ergebnisse mit nach Hause gebracht, als noch im letzten Jahr.

Im Video erkläre ich meine Ansichten und zeige euch, was so alles seinen Weg in meine Tasche gefunden hat.

Source: bodemotion

CPL Filter in der Landschaftsfotografie

Zurück aus Italien habe ich gleich einen Quicktip in Sachen Landschaftsfotografie für euch. Es geht um die Verwendung von Filtern. Grundsätzlich habe ich schon etwas dagegen, wenn vor meinen sündhaft teuren Linsen ein weiteres Stück Glas sitzt.

Dennoch haben Filter ihren Sinn und Zweck. während der Einsatz von ND Filtern, Verlaufsfilter und so weiter schon ziemlich gängig ist, wird über den Einsatz von Polfiltern nur wenig gesprochen.

Dabei haben diese Dinge einer fantastische Eingenschaft, welche man auch (oder grade) in der Fotografie von Landschaften gut gebrauchen kann. Glanz und Reflektionen werden entfernt oder gemindert, sodass mehr von dem eigentlichen Objekt zu sehen ist. Tolle Effekte stellen sich damit ein. Aber schaut selbst. Viel Spaß bei dem Video und noch mehr Spaß beim Ausprobieren.

 

Source: bodemotion